Highlights

Anpfiff zu regelmäßiger Bewegung und gesunder Ernährung 2016

Bild Holger Stromberg

Im Jahr der Fußball-Europameisterschaft war Holger Stromberg, der Koch der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft, Botschafter von „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“. „Ich möchte vermitteln, wie man durch entsprechende Prävention verhindern kann, an Diabetes zu erkranken und wie Menschen mit Diabetes ihren Blutzuckerspiegel mit Genuss und Geschmack unter Kontrolle halten können“, begründet Stromberg sein Engagement. So kann noch mehr Aufmerksamkeit für die Aktionsziele – Aufklärung rund um die Volkskrankheit und Optimierung der Versorgung bereits erkrankter Patienten – generiert werden.

Mit einem aktiven Lebensstil mit mehr Bewegung und einer gesunden Ernährung kann das Diabetesrisiko gesenkt und die Blutzuckerwerte verbessert werden. Holger Stromberg kochte am 7. April 2016 in Schwerin und am 14. Juli 2016 in Schweinfurt gesunde und frische Gerichte, die einfach zuhause nachgekocht werden können. „Ich bin davon überzeugt, dass jeder Mensch mit der richtigen Ernährung gesünder und leistungsfähiger ist“.

Fußballspiele der Partner in der „Gesünder unter 7 Mannschaft“

Anlässlich der Aktionstagen von „Wissen was Diabetes: zählt: Gesünder unter 7“ 2016 setzten die Partner der Aktion selbst ein Zeichen für mehr Bewegung. Die Hobby-Fußballer der „Gesünder unter 7“-Mannschaft hatten fleißig trainiert, um zu zeigen, dass Sport – egal in welchem Alter – für die Gesundheit wichtig ist. Die Mannschaft trat erst gegen den Fußballverein Schweriner SC und dann gegen die Traditionsmannschaft des FC Schweinfurt an. Am Ende mussten sich die Spieler trotz aller Vorbereitung nach spannenden Partien geschlagen geben.

„Sport verbindet, macht Spaß und ist gut für die Gesundheit“, fasste der Kapitän der „Gesünder unter 7“-Mannschaft Daniel Schnelting zusammen. Der dreifache deutsche Meister im 200 m-Sprint lebt seit seinem fünften Lebensjahr mit Diabetes. Er weiß, wie wichtig Bewegung und gesunde Ernährung für Menschen mit Diabetes sind, um die Blutzuckerwerte zu senken. Trotz müder Knochen zeigte sich die  „Gesünder unter 7“-Mannschaft  vom Gemeinschaftsgefühl begeistert.

10 Jahre nachhaltige Aufklärung

„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ feiert Geburtstag

„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ steht für zehn Jahre erfolgreiche Aufklärung, eine halbe Million Besucher, mehr als 20 Partner und über 30.000 ausgefüllte Risikochecks. Um die Volkskrankheit Diabetes noch mehr ins Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken, bietet die von Sanofi 2005 initiierte Aktion „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ den Besuchern immer neue Ideen: Anlässlich des 10. Geburtstages wurde bei den Aktionstagen auf dem Müslifahrrad geradelt, Wünsche von Insulinpatienten gesammelt, gesunde Frühstücksideen kreiert und die aktuellen Zahlen der Aktion präsentiert.

„Mein gesundes Frühstück 2015“

Frühstück – Eine ganz wichtige Mahlzeit

Studien belegen, dass ein ausgewogenes, reichhaltiges Frühstück bei Kindern Typ-2-Diabetes vorbeugen kann und bei bereits an Diabetes erkrankten Menschen die Blutzuckerwerte stabilisiert. Bei den Aktionstagen in Dresden und Sulzbach malten die Besucher zusammen mit den Bürgermeistern der Städte, dem dreifachen Deutschen Meister im 200-m-Sprint Daniel Schnelting und TV-Koch Klaus Velten unter dem Motto „Mein gesundes Frühstück“ ihre persönlichen Favoriten für den Frühstückstisch. Die  für „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ entwickelten Frühstücksideen von Klaus Velten motivierten Menschen mit und ohne Diabetes zu einem gesunden Start in den Tag.

KiDS-Kurs 2012 - 2016

Kinder mit Diabetes auf Augenhöhe mit dem Profi: Sprintstar Daniel Schnelting beim KiDS-Kurs

Bild Daniel Schnelting

Bereits zum fünften Mal in Folge motivierte Daniel Schnelting, dreifacher Deutscher Meister im 200m-Sprint, bei seinem Besuch des KiDS-Kurses Kinder mit Diabetes zu einem verantwortungsvollen Umgang mit der Zuckerkrankheit. Der Botschafter von „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ ist selbst seit Kindertagen von Diabetes betroffen und weiß, wie wichtig das tägliche Diabetes Management ist. Sein Ziel ist es, den Kindern Spaß an einer gesunden und aktiven Lebensweise zu vermitteln sowie sie an seinen Erfahrungen mit der Erkrankung teilhaben zu lassen. Ob viele bunte Bälle, Hula-Hup-Reifen oder ein Spiel mit Wasserbechern – sein eigens für den KiDS-Kurs vorbereitetes Bewegungstraining und der Erfahrungsaustausch entfacht die Begeisterung der knapp 100 Kinder und Jugendlichen jedes Jahr aufs Neue.

Malaktion 2014

Die Kraft der Farben: Mehr Aufmerksamkeit für die Volkskrankheit Diabetes

Bei „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ sorgte eine Malaktion am Aktionsstand für noch mehr Aufmerksamkeit für die Erkrankung. Diese Beachtung ist nötig, denn die Auswertung von fast 26.000 Risikochecks, die bei der Aufklärungsaktion analysiert wurden, zeigen alarmierende Zahlen: Mehr als die Hälfte aller Teilnehmer hatte ein erhöhtes Risiko in den kommenden 10 Jahren, an Diabetes zu erkranken. Menschen mit Diabetes waren mit einem Langzeitblutzuckerwert über sieben Prozent häufig schlecht eingestellt, da der Zielkorridor einen Wert zwischen 6,5 und 7,5 Prozent vorsieht. Signiert wurde das kreative Ergebnis der Besucher von den beiden Botschaftern der Aktion, Starkoch Johann Lafer und Daniel Schnelting. Der dreifache Deutsche Meister im 200m-Sprint lebt seit frühester Kindheit selbst mit Diabetes und übergab das Bild an die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des St. Franziskus-Hospitals in Münster. Unter dem Motto „Mein gesundes Lieblingsgericht“ entstand eine Leinwand mit vielen bunten und gesunden Lebensmitteln.

RheinRadeln 2012 und 2013

„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ setzt Zeichen beim „RheinRadeln“

Zweimal stand bei der bundesweiten Diabetes-Aktion „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ alles im Zeichen des Fahrrads. Mit einem Aktionsstand beim RheinRadeln, einem Bühnenprogramm und einer vom Botschafter der Aktion Daniel Schnelting angeführten Gruppe von an Diabetes erkrankten Radfahrern schärfte die Aktion das Bewusstsein für die Volkskrankheit Diabetes. Die Veranstalter der Aktion „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ und des RheinRadelns zogen eine positive Bilanz: In beiden Jahren zeigte sich die Region mit rund 100.000 Besuchern auf der Strecke zwischen Oppenheim und Worms aktiv. Lange Schlangen am Aufklärungsstand von „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ belegten das riesige Interesse der Bevölkerung an ihrer Gesundheit. In beiden Jahren füllten insgesamt 1.700 Menschen den Fragebogen zur Bestimmung ihres Diabetes-Risikosu as.

Buchvorstellung 2012 in Berlin

„Mit Lafer leicht genießen - Gesünder kochen mit Johann Lafer“

Spitzenkoch und Botschafter der bundesweiten Diabetesaktion„Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“, Johann Lafer, stellte in Berlin persönlich sein neues Kochbuch „Mit Lafer leicht genießen - Gesünder kochen mit Johann Lafer“ vor.

„Mit Lafer leicht genießen - Gesünder kochen mit Johann Lafer“

Spitzenkoch Johann Lafer ist Botschafter der bundesweiten Diabetesaktion „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“, initiiert von Sanofi.

40 köstliche Rezepte – Vor-, Haupt-, und Nachspeisen – hat Lafer exklusiv im Rahmen dieser Diabetesaktion kreiert. Besonderen Wert legt er dabei auf frische, saisonale und regionale Lebensmittel. „Gesund essen mit Genuss und Geschmack bildet für mich eine Einheit“, sagt Lafer und zeigt mit seinen Rezepten, wie einfach das ist.

Für jedes Rezept wurden Kilokalorien und Broteinheiten (BE) berechnet. Außerdem gibt Diabetesexperte Professor Dr. med. Stephan Jacob als Einstieg einen Überblick zum Thema „Typ-2-Diabetes und gesunder Lebensstil“. Ein Buch für alle, die mit gesunder Ernährung ihrem Körper das Beste geben und trotzdem nicht auf Genuss verzichten möchten.

Hier können Sie das Buch direkt bestellen!

Schrittzähleraktion 2011

„Mehr Schritte für Ihre Stadt: Bewegen Sie sich mit!“


Menschen mit Typ-2-Diabetes können ihre Blutzuckerwerte durch Bewegung stark verbessern, alle anderen Menschen können sich mit Bewegung vor Diabetes schützen. Jede Art von körperlicher Aktivität tut dem Körper gut, und bereits regelmäßiges Gehen ist ein wirksames Ausdauertraining.

Tanzen mit Motsi Mabuse 2011

Prominenter Tanzstar motiviert Besucher zu mehr Bewegung

Menschen mit Diabetes können ihre Blutzuckerwerte durch Bewegung stark verbessern und auch Nichtbetroffene können durch körperliche Aktivität ihr Risiko an Diabetes zu erkranken minimieren. Dass Bewegung Spaß machen kann, zeigte „Let's Dance“- Star Motsi Mabuse mit ihrem Partner Timo Kulczak zusammen mit der Kindertanzgruppe TSC Schwarz-Gold Aschaffenburg (DTV) am Aktionsstand von „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ in Sulzbach und lud alle Besucher zum Mittanzen ein.

Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2009

Diabetes-Aktionstage mit Weltklasseniveau im KulturStadion am Brandenburger Tor

Die Leichtathletik-WM in Berlin war ein voller Erfolg: 9 Medaillen für Deutschland, 400.000 verkaufte Tickets im Olympiastadion und noch mehr Besucher im KulturStadion, dem kulturellen Mittelpunkt Berlins für die Dauer der WM am Brandenburger Tor. Am 18. August 2009 drehte sich dort alles um das Thema Fitness und Gesundheit. Sanofi engagierte sich als nationaler Förderer der WM mit „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ und präsentierte sich im KulturStadion einem internationalen Publikum. 30.000 Besucher zählte das KulturStadion allein an diesem Tag. Mit dabei waren der Sprinter Daniel Schnelting, nominiert bei der 4x100m-Staffel und der ehemalige Zehnkämpfer und Träger der Olympischen Silbermedaille Frank Busemann. Ermutigt durch die Prominenz nahmen zahlreiche Besucher am Diabetes-Risikocheck teil. Beim Jedermann-Lauf umrundeten 26 Diabetiker aus ganz Deutschland zusammen mit 8.000 Läufern und angefeuert von 100.000 Zuschauern die offizielle WM-Marathonstrecke in Berlin. Mit ihren persönlichen Erfolgserlebnissen zeigten die Betroffenen: Sport und Diabetes passen ausgezeichnet zusammen!

Startschuss der bundesweiten Diabetes-Aktionstage 2005

Renate Künast eröffnet „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ in Berlin

2005 wurde die bundesweite Diabetes-Aktion „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ in Berlin von der damaligen Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Renate Künast feierlich eröffnet. Initiiert von Sanofi und  zusammen mit Partnern  wie Fachgesellschaften, Patientenorganisationen, Krankenkassen und Medien regt die Aktion zu einer Auseinandersetzung mit der Volkskrankheit an und will die Früherkennung sowie die Versorgung der Betroffenen verbessern. Aufklärungsarbeit über die Volkskrankheit ist dringend nötig: Immer mehr Menschen erkranken an Diabetes. Als Reaktion auf die aktuelle Entwicklung sind zentrale Bestandteile der Aktion die Themen Ernährung und Bewegung – denn ein aktiver Lebensstil mit mehr Bewegung und gesunder Ernährung kann das Diabetesrisiko reduzieren und bei bereits bestehender Erkrankung die Blutzuckerwerte verbessern. Kernstück von „Wissen was bei Diabetes zählt: Gesünder unter 7“ ist der Diabetes-Risikocheck. Bei den Aktionstagen in Einkaufszentren großer deutscher Städte können die Besucher ihr Diabetesrisiko bestimmen lassen und bereits an Diabetes erkrankte Menschen ihren Langzeitblutzuckerwert HbA1c-Wert überprüfen lassen. Der Wert sollte im Zielkorridor von 6,5 bis 7,5 Prozent liegen, um das Risiko für Folgeerkrankungen des Diabetes wie Herzinfarkt, Schlaganfall und Erblindung zu minimieren.

X